Worauf muss ich bei der Wahl der richtigen Fahrschule achten?

Bei der Wahl der richtigen Fahrschule sind einige Besonderheiten zu beachten. Bedenken Sie, dass man viel Geld dafür investieren wird und über etliche Wochen mit dem Fahrlehrer eng zusammen arbeiten muss. Verlässlich sind v. a. Empfehlungen von Freunden, Bekannten oder Verwanden. Sie haben bereits praktische sowie theoretische Erfahrungen gesammelt und können am besten einschätzen, welche Arbeit geleistet wurde. Für eine gute Zusammenarbeit sollte die Chemie zwischen Fahrlehrer und Fahrschüler stimmen. Am besten kann man das einschätzen, wenn man sich direkt vor Ort über das Ausbildungsprogramm und die Preispolitik beraten lässt. Die Regelmäßigkeit des Unterrichts ist eine weitere Voraussetzung, die erfüllt sein muss. Stellen Sie sich dazu Fragen wie z. B.: Findet der Unterricht regelmäßig statt?  Finden die Fahrstunden in kurzen und regelmäßigen Abständen statt? Und kann ich unmittelbar vor der Prüfung noch Zusatzstunden einschieben?

Wann kann man sich frühestens für die Fahrschule anmelden?

Mit 16 ½ Jahren kann jede(r) anfangen. Ab 16 ¾ Jahren kann die Theorieprüfung absolviert werden und schließlich einen Monat vor dem 17.Geburtstag die praktische Prüfung. Für das Fahren mit 17 gelten jedoch besondere Regeln, die beim Fahren am 18. Geburtstag wegfallen. Bis zum 18. Geburtstag darf man nur in Begleitung einer erwachsenen Person fahren, die mindestens 30 Jahre alt ist. Der Begleiter muss mindestens 5 Jahre eine Fahrerlaubnis der Klasse B oder BE besitzen und darf max. 3 Punkte im Verkehrszentralregister vorweisen. Die Begleitperson muss namentlich in die Prüfungsbescheinigung eingetragen sein. Es ist jedoch auch möglich mit dem Führerschein ein  Moped bis 50 cm³ zu fahren.

Wie lange wird meine Fahrschulausbildung dauern?

Die ist abhängig von der Art der Ausbildung. Absolviert man einen Ferienkurs, kann man schneller zum Führerschein gelangen, als einen Kurs zu belegen, der kontinuierlich über mehrere Wochen läuft. Abhängig ist die Dauer der Ausbildung selbstverständlich auch von den Fahrfähigkeiten der einzelnen Schüler. Belegt man einen normalen Kurs kann der Führerschein innerhalb von ca. 3 Monaten absolviert werden auch wenn Theorie und Praxis getrennt voneinander durchgeführt werden.

Benötigt man eine Mindestanzahl an Theoriestunden, um mit dem praktischen Fahren beginnen zu können?

Nein. Theoretisch kann man mit dem Fahrunterricht sofort beginnen. Bei Unsicherheit des Fahrschülers sollte man jedoch vielleicht mit der Theorie ein Wenig im Voraus sein. Generell ist darauf zu achten, den Theorieunterricht sinnvoll mit den praktischen Fahrstunden zu verknüpfen.

Wie viele Fahrstunden braucht man in der Regel?

Diese Frage lässt sich weniger pauschal beantworten. Man benötigt so viele Fahrstunden, bis man sicher fahren kann und die Prüfung möglichst mit dem ersten Anlauf schafft. Durchfallen ist teuer! Man sollte also lieber eine Fahrstunde mehr machen, um das Risiko des Durchfallens zu minimieren. Durch unsere Prüfungssimulation mit Leistungsspiegel und der sachlichen Auswertung mit dem Fahrlehrer erkennt man selbst die eventuelle Notwendigkeit von zusätzlichen Fahrstunden.

 

 
FRAGEN?

Ruft uns an unter
0375 780588 oder
0170 5337136